preloader image

FDH Unternehmerverbund Freier Hörakustiker

Neue Impulse und provokante Fragen

Rückblick "Offene Runde" | 10.05.2021

FDH e. V. plant neues Format für Hörakustiker

Unternehmerisches Denken vermitteln und Hörakustiker vernetzen – das ist das Ziel des Fachverbands Deutscher Hörakustiker (FDH e. V.). Ob virtuell oder in Präsenz – der FDH bietet regelmäßig verschiedene Veranstaltungen und Gesprächsrunden, die den Austausch unter den Mitgliedern ermöglichen sollen. Doch wie kann es gelingen, zukünftig noch mehr Unternehmer für die Formate zu begeistern? Diese Frage diskutierten Vertreter des FDH, der HÖREX und der audimus in einer Online-Gesprächsrunde.


Webinare, digitale-Events und Zoom-Runden – seit vergangenem Jahr jagt eine virtuelle Veranstaltung die nächste. Aus der Masse herauszustechen, fällt daher schwer. Wie kann der FDH in diesem Umfeld das Interesse der Mitglieder wecken und noch mehr Teilnehmer gewinnen?


„Um hier zu punkten, braucht es ein Alleinstellungsmerkmal“, ist sich Coach Martin Bornemann sicher. Provokante und branchenkritische Fragen könnten dabei helfen, die Aufmerksamkeit der Mitglieder zu wecken. Braucht es die Branche noch? Gibt es in fünf Jahren noch selbstständige Hörakustiker? Ist die Innenstadt als Standort für Hörakustiker und Einzelhändler noch zukunftsfähig? Diese und weitere Fragen sollen die komplette Bandbreite der Branche abdecken und neue Denkanstöße geben.


Unter dem Motto „Unternehmerfutter“ soll dazu schon in Kürze ein neues Format beim FDH entstehen.


Um sich regelmäßig über aktuelle Themen und Herausforderungen der Hörakustik-Branche auszutauschen, rief der FDH zum Jahresbeginn ein neues Format ins Leben. Einmal im Monat finden sich die FDH-Mitgliedsbetriebe online zusammen, um gemeinsame Strategien zu entwickeln. Moderiert wird die „Offene Runde“ von Coach und Trainer Martin Bornemann.


Iris Jilke
Freie Texterin & PR-Redakteurin

textakzent
Paarstraße 37a, 93059 Regensburg
Tel.: 0176 70772575
info@textakzent.de
www.textakzent.de