Hören in Farbe

Hören macht das Leben bunter und den Alltag lebendiger. Hören verbindet Menschen – Hören ist Lebenslust!

Und so, wie wir mit den Augen die Farbvielfalt der Welt wahrnehmen können, so lässt uns unser Gehör die Klangvielfalt des Lebens genießen. Deshalb sollten wir sorgsam mit unseren Ohren umgehen. Unser Gehör ist übrigens nicht nur für das Hören verantwortlich, sondern es beherbergt auch unser Gleichgewichtsorgen, das für die Balance des ganzen Körpers sorgt.

Und noch etwas: Auch unser Gehör braucht Entspannung. Deshalb: Gönnen Sie sich und Ihren Ohren einfach mal Ruhe, legen Sie eine Pause ein! Suchen Sie sich Oasen der Stille im Alltag.

Gesprochenes wird als Schall vom Ohr aufgenommen und über den Gehörgang weiter bis zum Trommelfell geleitet. Die Schallwellen bringen das Trommelfell zum Schwingen. Der Schall wird dann von den Gehörknöchelchen zum Innenohr weitergeleitet. Dort befindet sich die sogenannte Hörschnecke. Sie ist mit Flüssigkeit gefüllt und wandelt mit Hilfe der Haarzellen den mechanischen Schall in einen elektrischen Impuls um. Er wird über die Nervenbahnen in die Hörzentren des Gehirns geleitet. Erst dann findet der aufgenommene Ton seinen Platz: In den Hörzentren wird der Schall bewertet und eingeordnet – also verstanden.

Sollten Sie Probleme mit dem Hören haben, so lesen Sie hier weiter.